News

17.05.2017 | Alter: 190 days

50.000 Downloads auf SourceForge

Erfolgsfaktor Open-Source: openPOWERLINK wird immer beliebter

Mehr als 50.000-mal wurde der openPOWERLINK-Stack mittlerweile von SourceForge heruntergeladen. „openPOWERLINK ist durch seine Open-Source-Charakteristik einzigartig am Automatisierungsmarkt – das schlägt sich in den Downloadzahlen nieder“, kommentiert EPSG-Geschäftsführer Stefan Schönegger den Rekord.

openPOWERLINK ist ein Protokollstack, der für die Implementierung des Echtzeit-Ethernet-Kommunikationsstandards POWERLINK verwendet wird. Er erfüllt alle Anforderungen, die an Open-Source-Software gestellt werden und eignet sich für Master- und Slave-Implementierungen.

Freie Wahl der Plattform

openPOWERLINK ist eine softwarebasierte Lösung. Abhängig von der Anforderung, lässt sich das Protokoll auf FPGAs, MCUs, ARM- oder x86-Prozessoren portieren. Als Betriebssystem kommt meist Linux, bevorzugt mit Echtzeiterweiterung, zum Einsatz. Wahlweise lässt sich openPOWERLINK auch ohne Betriebssystem oder mit Windows verwenden.

Bereit für das Industrial IoT

Da keine spezielle Hardware nötig ist und der Software-Stack als Open-Source zur Verfügung steht, ist openPOWERLINK nicht nur für Maschinen- und Anlagenbauer, sondern auch für Universitäten und Forschungseinrichtungen interessant. Zudem steht openPOWERLINK unter einer BSD-Lizenz. Sie gibt Systementwicklern die vollen Rechte an der Software und macht POWERLINK zum einzigen herstellerunabhängigen, ethernetbasierten, industriellen Kommunikationsstandard. Die POWERLINK-Technologie ist voll mit OPC UA kompatibel: Damit ist es zukunftssicher und bereit für das Industrial IoT.




Der openPOWERLINK-Stack wurde mehr als 50.000-mal von SourceForge heruntergeladen.