Contact

Tools

POWERLINK-Master

 

POWERLINK lässt sich mit einem Standard-Onboard-Ethernetcontroller ohne Hardwareunterstützung auf beliebigen Betriebssystemen (z.B. Windows, Linux oder VxWorks) nutzen. Die erzielbaren Werte bei Jitter und Zykluszeit sind abhängig von der Verarbeitungsleistung der CPU und einer optimalen Abstimmung des Betriebssystems mit der CPU. Typisch sind Zykluszeiten im Bereich von 500 µs und Jitterwerte von ca. 30 µs. Alternativ lässt sich ein POWERLINK-Master vorimplementiert auf einer PCI-Karte in das System integrieren. Dabei arbeitet ein Coprozessor den Protokoll-Stack ab und entlastet so den Hauptprozessor. Die Zykluszeiten betragen erfahrungsgemäß 100 µs bei einer Genauigkeit von 0,1 µs.