Contact

Tools

Geräte-Implementierung

Die wichtigsten Überlegungen  von Geräteherstellern betreffen Unabhängigkeit und Implementierungskosten. In diesem Vergleich wurden alle Kosten für Lizenzgebühren, Software-Stack, Konformitätsprüfungen und Zertifizierung ebenso berücksichtigt  wie die Komplexität der Technologien  und ihre Auswirkung auf die für die Implementierung benötigten Ressourcen und Kosten. ProfiSAFE und FSoE sind auf die Protokolle  ihrer Nutzerorganisationen beschränkt. Das kann zur Notwendigkeit führen, mehrere Sicherheitsprotokolle zu implementieren, wenn mit unterschiedlichen Automatisierungssystemen und Feldbussen ausgestattete Maschinen kombiniert werden. Für CIP Safety ist die Implementierung eines dedizierten CIP Abstraction Layers innerhalb des Black Channel erforderlich, was den Entwicklungsaufwand erhöht. Nachforschungen der Verfasser dieser Publikation zufolge ist zwar ein FSoE Slave in Entwicklung, gegenwärtig  ist jedoch kein zertifizierter  FSoE Slave-Stack  auf dem Markt verfügbar. Das kann ein potentielles Risiko für Safety-Implementierungen auf Geräteebene darstellen. 

Der openSAFETY Stack ist derzeit die einzige Open-Source-Software für Sicherheitskommunikation. Technisch wie rechtlich betrachtet ist openSAFETY völlig technologieunabhängig.